089 - 28 41 55 | Online Terminveinbarung

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

HNO
Gemeinschaftspraxis

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

Musiker-Medizin, Sänger, Sprechberufe München 

Profimusiker, Sänger, Schauspieler, Studierende und Amateure im Kunstbereich HNO Leistungen Musiker Medizin MünchenMusik sind einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt, die wir gebündelt mit anderen Fachdisziplinen diagnostizieren und interdisziplinär therapieren. Wir behandeln Ihre Beschwerden im HNO-Bereich entsprechend den verschiedenen Belastungen, denen Sie ausgesetzt sind und stimmen uns über die teilweise komplexen Erkrankungen interdisziplinär mit unseren Kollegen aus Neurologie, Orthopädie, Sportmedizin, Handchirurgie und Psychosomatik sowie den spezialisierten Logopäden ab.

Einen besonderen Schwerpunkt haben wir für Erkrankungen von Sängern, entweder akut kurz vor dem Auftritt, zum Beispiel durch einen akuten Infekt oder chronisch bei einer Überlastung. Häufig sind auch Stimm- und Sprechprobleme festzustellen. Hier sind Probleme mit einer akuten und chronischen Heiserkeit, einer eingeschränkten Stimmbelastung sowie Mißempfindungen im Kehlkopfbereich von Bedeutung. Zur Diagnostik wird eine moderne Videolaryngoskopie, eine Videostroboskopie mit digitaler Dokumentation sowie eine Stimmanalyse mit Stimmfeldmessung und Jitter- und Shimmerbestimmung durchgeführt.

Bei Musikern tritt auch häufig eine Dystonie und ein Zittern (Tremor) auf, sodass die Musiker Medizin München feinmotorischen präzisen Bewegungsabläufe beim Spielen des jeweiligen Instruments nicht mehr möglich sind. Zusätzlich finden sich häufig Erkrankungen der Halswirbelsäule (HWS-Syndrom), Schwerhörigkeiten, ein Tinnitus (zum Teil durch zu hohe Lautstärken), Kompressions- oder Karpaltunnelsyndrome, Schmerzsyndrome und Überlastungen, die zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen führen.

Wir legen auch großen Wert auf die Prävention, sodass die Künstler bereits während ihrer Ausbildung lernen, wie sie die typischen Erkrankungen von Musikern vermeiden können.

Insgesamt behandeln wir auch für andere Sprechberufe und Kinder Stimm-, Sprech-, Sprachstörungen, kindliche Hörstörungen, phoniatrische Erkrankungen und sind auch schwerpunktmäßig phonochirurgisch tätig. 

Mehr erfahren Sie in unserem Kapitel Stimm- und Sprachstörungen.

zurück