089 - 28 41 55 | Online Terminveinbarung

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

HNO
Gemeinschaftspraxis

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Wustrow
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kornmesser
Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. mult. H. P. Zenner
und Kollegen

Sind mehr Menschen Hypertoniker (Menschen mit Bluthochdruck)?

Nach den neuen Leitlinien des American College of Cardiology (ACC) und der American Heart Association (AHA) sind die Grenzwerte nach den neuen Leitlinien gesenkt worden. Die Deutsche Hochdruckliga (DHL) begrüßt einerseits die Absenkung des Grenzwertes auf <130/80 mmHg und will dies in ihren neuen Leitlinien berücksichtigen, jedoch werden dadurch am grünen Tisch mehr Patienten als Hypertoniker eingestuft.

 

Andererseits werden mehr Patienten und Ärzte für kardiovaskuläre Erkrankungen und deren frühe Prävention sensibilisiert. Als neue Grenzwerte wurden folgende Werte für den systolischen und diastolischen Blutdruck festgelegt:

 

Blutdrucksystolischer Blutdruckdiastolischer Blutdruck
normal <120 mmHg <80 mmHg
erhöht 120-129 mmHg <80 mmHg
Hypertonie, Grad 1 130-139 mmHg 80-89mmHg
Hypertonie, Grad 2 ≥140 mmHg ≥90 mmHg

 

Insgesamt werden Zielwerte von <135/85 mmHg insbesondere bei einer Selbstmessung angestrebt. Auf jeden Fall sollte vermieden werden, dass Patienten unnötigerweise zu früh und zu viele Medikamente einnehmen müssen. Auch ist noch ungeklärt, ob niedrigere Blutdruckwerte günstig zur Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen sind. So konnte in den 2 Studien ONTARGET und TRANSCEND mit über 30.000 Patienten beobachtet werden, dass das kardiovaskuläre Risiko sich um 14% erhöht, wenn der Blutdruck auf <120 mmHg gesenkt wird im Vergleich zu Werten von 120-140 mmHg (Böhm 2017).

zurück